Opel Diplomat A grün
Opel Diplomat A grün 1:18 Resin
Opel Diplomat A grün 1:18 Resin
Opel Diplomat A grün 1:18 Resin
Opel Diplomat A grün 1:18 Resin
Opel Diplomat A grün 1:18 Resin
Opel Diplomat A grün 1:18 Resin
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Opel Diplomat A grün
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Opel Diplomat A grün 1:18 Resin
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Opel Diplomat A grün 1:18 Resin
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Opel Diplomat A grün 1:18 Resin
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Opel Diplomat A grün 1:18 Resin
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Opel Diplomat A grün 1:18 Resin
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Opel Diplomat A grün 1:18 Resin

Opel Diplomat A grün 1:18 Resin

Verkäufer
Schuco 1:18
Normaler Preis
SFr. 197.00
Sonderpreis
SFr. 197.00
Normaler Preis
SFr. 0.00
Zur Zeit nicht lieferbar
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Art SCU450022400
Opel Diplomat A grün
Version: 
 PRO.R18
Material: Fein gestaltetes Modell aus Resin 
Massstab: 1:18
Hinweis: Limitierte Auflage
Sammler Modell - nicht empfehlenswert für Kinder unter 14 Jahren 

  In 3 -5 Tagen bei dir zu Hause

Das in den Jahren 1965 bis 1967 gebaute Opel Diplomat Coupé war Mitte der 60er-Jahre die absolute Krönung des seinerzeitigen Opel-Programms. Mit einer Länge von knapp fünf Metern und seinem 230 PS starken 5,4 Liter V8-Motor brauchte der elegante Rüsselsheimer keinen Vergleich mit den damaligen Mercedes-Benz-Spitzenmodellen aus Untertürkheim scheuen. Bei seiner Einführung im Februar 1965 kostete dieses Opel-Spitzenmodell exakt 25.500,-- DM und befand sich somit auf einer preislichen Ebene mit Luxusfahrzeugen vom Schlage eines Mercedes- Benz 280 Pagoden-SL oder eines Porsche 911. Leider erfüllten die Verkaufszahlen nicht die erhofften Erwartungen und
so wurden bis Juli 1967 lediglich 347 Exemplare dieses wunderschönen Automobils bei Karmann in Osnabrück hergestellt. Heute ist das Opel Diplomat A Coupé eine gesuchte und hoch bezahlte Sammler-Rarität und wird in gutem Zustand mit Preisen jenseits der 200.000,--
Euro bezahlt.